Die Neukundengewinnung wird immer wichtiger. Jeder möchte die meisten Kunden gewinnen und jeder möchte möglichst viel verkaufen. Um das zu realisieren sollte die folgenden Faktoren beachten.

1. Die Offline Bekanntmachung (von vielen unterschätzt).

Man sollte unbedingt dafür sorgen, das die eigene Firma auch offline bekannt ist. Dazu braucht man ganz klassisch ein auffälliges Schild vor der Firma, wo jeder sofort erkennen kann worum es geht und was man hier bekommen kann. Es sollte ins Auge stechen und vor allem die Menschen ansprechen. Interesse wecken an den Produkten die man verkaufen möchte. Erst wenn dieser erste, wichtigste Schritt getan ist, dann kann man sich um weitere
Informationsquellen kümmern.

2. Ein Eintrag im regionalen Telefonbuch

Warum sollte ich dies tun? Weil viele einfach nach wie vor im Telefonbuch nachsehen, wenn sie etwas brauchen oder sie sich bei der Auskunft die gewünschte Information holen. Dann wäre es schlecht, wenn etliche Firmen angesagt werden, aber die eigene nicht, weil einfach die dafür nötige Information fehlt.

3. Ein ganz wichtiger Punkt ist das Internet.

Voraussetzung damit überhaupt Kunden auf Ihr Angebot stoßen ist eine eigene Seite, Verkaufsseite oder ein Onlineshop. Also entweder hat man selbst das nötige Knowhow, oder man lässt von einem Fachmann diese Präsenz erstellen. Da spielen ganz viele Faktoren eine Rolle und man sollte darauf achten, dass man die nötigen Informationen über die Firma sofort erkennen kann, sie müssen auffallen, ins Auge stechen und es muss eine Stelle geben, wo Kunden ihr Feedback loswerden können. Ein Positives Feedback ist äußert wichtig für die Neukundengewinnung, aber auch negatives ist wichtig. Oft wird man auf negatives Feedback angesprochen und kann entsprechend darauf reagieren und potentiellen Kunden, die daraus
hervorgehenden Veränderungen darlegen.

4. Finger weg- Von dieser Technik-

Eventuelle Kunden anzurufen und sich die
Nummern einfach aus dem Telefonbuch rauszusuchen. Das ist laut Gesetz
verboten. Also keine so gute Idee.

5. Flyer in Briefkästen verteilen,

ist eine absolut legale und relativ kostengünstige Aktion. Dabei werden gezielt Kunden angesprochen und informiert, ohne sie zu überfordern oder zu belästigen. Allerdings sollte man auch bei den Flyern einige wichtigen Punkte beachten.
Die sollten definitiv nicht überladen oder zu bunt sein, damit die Kunden den Flyer interessant finden und fesseln.

Ein Flyer sollte nur die wichtigsten Informationen enthalten und diese sollte gut und deutlich zu erkennen sein. Sie sollten auf einen Blick ins Auge fallen. Also eine knackige Überschrift und eine wichtige Kernaussage, damit man den Leser nicht überfordert. Auf dem Flyer sollten möglichst viele Kontaktmöglichkeiten angegeben sein, nicht nur eine Adresse, sondern auch Telefon, Fax, Internet Eventuell kann man seine Flyer auch in anderen Geschäften auslegen.
Sprechen Sie einfach den Inhaber des Geschäftes an. Man könnte auch einen Deal veranlassen, indem man gegenseitig Werbung macht.

6. E-Mail Kundengewinnung
Darüber lassen sich heutzutage viele Neukunden gewinnen und gezielt entsprechende Interessengruppen ansprechen. Viele Kunden sind eher übers Internet zu erreichen als über den Briefkasten, aber man sollte immer wissen, wenn man Kunden gewinnen möchte indem man ihnen Mails zukommen lässt, muss man sie vorher zwingend fragen ob sie einverstanden sind. Ansonsten kann es Abmahnungen und Strafen geben. Wenn aber die Kunden einverstanden sind, dass man ihnen den Newsletter zusendet oder gezielt
Werbung schickt, dann ist genau das eine wirkungsvolle Werbetechnik.

7. Google Werbung – eher was für Profis
Unter Beachtung einiger, wichtiger Regeln kann man aber auch damit sichere Erfolge erzielen. Am Besten holt man sich hierfür professionelle Hilfe.

8. Die Mundpropaganda
ist mit das wichtigste und effektivste Mittel für Werbung. Sowohl offline als auch online.
Immer wieder reagieren Menschen genau auf das was sie hören oder worüber andere reden.
Wenn ein Produkt besonders gut ankommt, dann spricht sich das schnell rum. Wenn man mit besonders gutem Service aufwarten kann und immer wieder gute Kritiken bekommt, weil es einfach super funktioniert und die Produkte einmalig sind, dann braucht man meist nicht viel Werbung machen, weil sich durch die Mundpropaganda die Produkte wie von selbst verkaufen lassen.

Aber auch dafür ist das Internet bestens geeignet. Setzten Sie diverse Bewertungstools und Siegel auf Ihrer Website ein. Dies zieht Neukunden magisch an. Wenn man dazu die o.g. Tipps beachtet, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Der Kunde muss eine einfache Möglichkeit bekommen, Ihre Firma zu finden, nicht andersherum!

Jetzt kostenlose Erstberatung anfordern & durchstarten

Gerne können Sie uns auch unter 02202 244 388 anrufen